Dengler und Dengler

Seit 2008 zeigt DENGLER UND DENGLER Galerie für Schöne Künste in einem Hinterhaus am Rosenbergplatz im Stuttgarter Westen Ausstellungen zeitgenössischer Kunst. Seit der Gründung ist die Galerie nicht auf eine bestimmte Kunstrichtung fokussiert, sondern vertritt ein pluralistisches Programm ausgesuchter Einzelpositionen. Dabei geht es niemals darum, aktuelle Markttrends zu bedienen, sondern um die unmißverständliche Qualität der Werke jenseits zugespitzter ästhetischer Vorlieben. Das von Malerei dominierte Programm umfaßt internationale Künstler wie András Pinczehelyi, Manoel Veiga und Tamás Trombitás, aber auch das beeindruckende graphische Werk von Hans-Christian Brix. Mit diesen Namen ist auch das weite stilistische Spektrum der vertretenen Positionen umrissen. Die in loser Regel jährlich präsentierten Gruppenausstellungen erlauben es, formale oder inhaltliche Themen auf verschiedenen gestalterischen Wegen einzukreisen.