UTA SÜSSE-KRAUSE: HIGH CULTURE

4. Dezember 2010 - 29. Januar 2011

Uta Süße-Krause: New York Wall Street, 2008

<    >

Vernissage am Freitag, den 3. Dezember 2010 um 19 Uhr.

vom 24. Dezember 2010 bis zum 10 Januar 2011 ist die Galerie nur nach Vereinbarung geöffnet.

Uta Süße-Krause hat in ihrer Serie „High Culture“ einen roten Cellokasten auf seiner Reise in verschiedene Kulturmetropolen zwischen Moskau und New York begleitet. In ihren Arbeiten bekommt der Musikinstrumentenkoffer eine Seele: Er macht einen Einkaufsbummel im Kaufhaus GUM, fährt mit der Londoner Underground, ist in der Rush Hour mitten unter eilenden Passanten und besucht natürlich auch einige Sehenswürdigkeiten. An manchen Orten gerät der rote Cellokasten derart außer sich, daß er in die Luft springt. Er wird von einem Begleiter hochgeworfen und offenbar mit offenen Armen wieder empfangen. Das scheinen die Glücksmomente auf seinen Reisen zu sein. Natürlich hat er auch schwere Zeiten durchgemacht, so griff ihn die Photographin in London einmal beim Durchwühlen eines Mülleimers auf. Bisweilen wirkt er auch etwas einsam und verloren in der Fremde. Begegnen wir uns in diesem roten Cellokasten nicht am Ende selbst?