TAMÁS TROMBITÁS

VITA

Tamás Trombitás: Tájkép (Landschaft), 2009

<    >

Tamás Trombitás wurde 1952 in Budapest geboren. Er studierte dort bis 1978 an der Ungarischen Akademie für Bildende Künste. 1989 bis 1990 erhielt er das Pollock-Krasner-Stipendium in New York. Im Jahr darauf entwickelte er seinen eigenen Schrifttyp, den "Tromfont". Die quadratischen Buchstaben dieses Typs liefern ihm seither den formalen Grundstoff für einen großen Teil seines Werkes. So entstand unter seinen Händen ein Buchstabenkosmos, der von großen skulpturalen Ensembles wie den scheinbar vom Himmel gefallenen Buchstabenblöcken im Garten der European Investment Bank in Luxemburg bis zu kleinformatigen graphischen Werken reicht.